Service-Navigation

Suchfunktion

Informationen zum Netzwerk Kooperation/Inklusive Bildungsangebote der Seminare

Das Netzwerk Kooperation/Inklusive Bildungsangebote der Seminare wurde 2009 gegründet. In ihm sind viele der Lehrerbildungsseminare im Einzugsgebiet des Regierungspräsidiums Stuttgart und Tübingen vertreten. Eine Steuergruppe, in welcher jede Schulart vertreten ist, leitet das Netzwerk. Unser Ziel ist die Stärkung und Weiterentwicklung der Kompetenzen von Lehreranwärter/innen und Referendar/innen für die Arbeit in inklusiven Bildungsangeboten mit dem besonderen Blick auf die Umsetzung der aktuellen Prüfungsordnungen. Dabei ist es unser Anliegen, dass Lehramtsanwärter/-innen und Referendar/innen bereits in der zweiten Phase kooperieren. So werden gemeinsame Veranstaltungen für Anwärter/innen und Referenda/innen verschiedener Schularten konzipiert mit dem Ziel „Haltungen und Einstellungen“ zu wecken, gemeinsame unterrichtliche Erfahrungen zu machen oder auch Unterstützungssysteme kennen zu lernen. Auf der Ebene der Ausbilderinnen und Ausbilder soll das Netzwerk einen schulartübergreifenden Austausch ermöglichen.

Was tun wir konkret?

  • Regelmäßige Netzwerktreffen (halbjährlich) mit Austausch und Diskussion aktueller Fragen
  • Planung, Organisation und Durchführung von Kollegialen Austauschtreffen zu Konzepten an den einzelnen Seminaren - offen für alle Schularten
  • Weiterentwicklung von Kooperationen und Evaluation bereits bestehender Module
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu relevanten Aspekten des Themenfelds Kooperation/Inklusion
  • Austausch zu den Prüfungsordnungen

Kontakt und Rückmeldung an das Kultusministerium Referat 23 Kontakt zum Netzwerk über die Steuergruppe:

Petra Bohn (Primarstufe)
DanielaStenzel-Karg(Sekundarstufe)
Saskia Luckner (Gymnasium)
Dr. Michaela Schmid (Sonderpädagogik)

Fußleiste